7 Tipps Wie schafft Dein Kind den Quran zu lieben, Rezitieren und auswendig zu lernen? Der einfachste Weg !!!!

  1. Als Eltern ist es sehr wichtig, das wir einzig und allein unsere Ziele und Wünsche für die Zufriedenheit Allah`s (t) ausrichten. Daher solltest du und Dein Kind nur den edlen Quran lernen lassen um die Zufriedenheit Allahs (t) zu erlangen. Es sollte stets im Vordergrund stehen und immer wieder in Erinnerung gebracht werden.

 

  1. Wir sollten uns anschließend als Eltern die Vorzüge des Quran-Lesens und Auswendig-Lernen, sowie die des Quran-Anhörens gründlich durchlesen und diese als Motivation zur Hilfe nehmen.
  2. Dann ist es wichtig das wir stets Dua (Bittgebete) zu Allah (t) sprechen und um Seine Hilfe und Unterstützung beim erlernen erbitten. Daraufhin sollten wir auf Ihn vertrauen das Er (t) einzig und allein uns auf diesen Weg helfen kann. Auch sollten wir unsere Kinder die Wichtigkeit des Duas und des Verlassen auf Allah`s (t) Hilfe verdeutlichen.
  3. Wir als Eltern spielen das Vorbild und somit ist es das wichtigste dass wir selbst mindestens täglich eine Sure oder eine Seite aus dem Quran lesen. (Dabei ist zunächst nicht wichtig ob unsere Kinder aktiv bei uns mitmachen, sitzen und zuhören. Die Kinder dürfen dabei spielen). Das bedeutet für uns, wir müssen uns zunächst mit den Quran beschäftigen und es wollen. Wir können nicht einfach so tun als würde es wichtig sein den Quran zu lesen und zu lieben, jedoch öffnen wir nie den Quran im Alltag.
  4. Den Quran täglich hören immer wieder , von dem gleichen Rezitator (mit richtige klare und deutlich zu hörende Tajweed aussprache und Regeln). Sei es eine kleine Sure oder eine etwas längere Sure das ist für den Anfang unwichtig. Hauptasche ist die regelmäßige und kontinuierliche Wiederholungen. Man kann z. B. in der Küche im Schlafzimmer oder Spielezimmer bzw. Kinderzimmer, oder im Auto, auf dem Handy oder über mp3 und CD- Player den Quran wieder und wieder anhören. (wichtig ist es dabei, dass wir immer den gleichen Rezitator) anhören. Dadurch prägt sich das tiefer im Gedächtnis und man kann es später beim auswendig lernen leichter ins Gedächtnis widerrufen.

 

  1. Lehrer und Schüler Spielen: für uns klappt es sehr gut dass wir jeden Tag so tun als würden die Kinder zu Quran Unterricht kommen bei Mama. Dann nehme ich immer ein Ayah (Vers) z.B. aus Sure Al Asr und die Kinder hören genau hin und wiederholen es nach mir. Dann machen wir weiter, je nachdem wie weit die Konzentration des Kindes ist……3- bis 10 Verse und das Kind wiederholt nachdem es ein Vers gehört hat. Zum Schluss Rezitiert das Kind ganz alleine und so kann ich sehen wie weit sie ganz alleine die Sure schon kann. Es muss nicht gezwungen sein und dein Kind soll nicht Erschwernis dadurch fühlen. Die Kinder tun immer so als würden sie an meine Zimmer-Tür klingeln und Ich frage nach: „ wer ist da und was möchtest du?“ Dann sagen die Kinder ihre Namen und antworten: „ ich möchte quran lernen und beten“. Dann beginnen wir mit „As Salamu Alaikum meine lieben Schüler, kommt herein“. So haben wir es bislang immer gemacht und die Kinder freuen sich immer wider darauf in Mamas Unterricht zu kommen.

 

  1. Nicht aufgeben auch wenn es an manchen Tagen nicht so gut klappen sollte, es sollte ein Teil des Lebens im Alltag werden. Immer weiter machen und nicht vom schlechten ablenken lassen. Was erlernt wurde sollte nicht einfach zur Seite gestellt werden. Wiederholungen helfen das gelernte zu behalten. Nicht von der Faulheit und Trägheit überstürzen lassen.

 

 

Bemerkung

 

Nicht zu vergessen das wir stets die Eltern sein sollen und anschließend die Lehrer. Daher ist es wichtig zunächst einen guten Umgang sowie eine sehr gute Bindung zu unseren Kindern aufzubauen mit viel Respekt sowie Sanftmut, anschließend können wir gemeinsam mit unsere Kinder nicht nur den Quran, sondern weit aus mehr erlernen auf einfachste Weise In Sha Allah.

 

Wir wünschen euch ganz viel Erfolg mit Allah`s (t) Hilfe. Möge Allah euch den Weg einfach machen, eure einzelne Bemühungen reichlich belohnen und annehmen. Amin.

Umm Fatima und Abu Bakr

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Pin It on Pinterest

Share This